Der ehemalige Kloster der Serviti


Das Kloster wurde gegnüber der aus dem 14. Jahrhundert stammenden Kirche gebaut, das der S. Maria und dem S. Johannes den Täufer gewidmet ist. Die Kirche befand sich im Dorfteil ausserhalb der Festungsmauern.

Nach dem Bau des Doms Ss. Corpo di Cristo, im Jahre 1886, wurde diese Kirche immer seltener benutzt und letzendlich im Verlauf der Jahrhunderte zerstört.

 

Zur Zeit werde Teile des Klosters, wie das Pfarrhaus und einige anderer Räumlichkeiten, noch benützt. Vom ursprünglichen Kloster sind nur noch drei Seiten des gedeckten Gangens erhalten. Kürzlich durchgeführte Restaurierungen haben den vierten Gangrekonstruiert. Er besteht aus einem Bogengang und einem zusätzlichen Gang, welche nun die bestehende Architekturseinheit vollenden und zu einem Innenhof abschliessen.







LISTE DENKMÄLER:

 

Diese Seite benutzt Cookies für die Navigation und andere Funktionen. Die Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät Weisen ein.